Tischkicker bei der ALTE OLDENBURGER

Zukunftstag 2022

In diesem Jahr konnte das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie der Zukunftstag wieder bei uns im Haus stattfinden. Christian und ich wurden mit der Aufgabe betraut, den Zukunftstag 2022 zu planen. Was wir so auf dem Programm hatten, verraten wir euch in folgendem Blogartikel.

Unser erster Programmpunkt war eine kleine Vorstellungsrunde im Projektraum. Hier hat jede:r der Teilnehmer:innen einfach kurz ein wenig über sich erzählt. Nachdem auch Christian und ich uns vorgestellt hatten, erzählten wir noch etwas über die ALTE OLDENBURGER und die AOsbildung.

Frühstück

Damit wir dann auch alle gut gestärkt in den Tag starten konnten, gab es im TwentySeven für alle Teilnehmer:innen ein Frühstück. Uns erwartete ein gedeckter Tisch mit Schaumkussbrötchen, Kakao und verschiedenen Säften. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es bepackt mit Getränken und den restlichen Brötchen zurück in den Projektraum.

Programm

Zurück im Projektraum haben es sich alle erstmal gemütlich gemacht. Um die Stimmung etwas zu lockern und sich besser kennenzulernen, haben wir dann mit einem „Ice-Breaker“-Spiel angefangen. Hierbei sollte jede:r drei „Fakten“ über sich erzählen. Eine Wahrheit und zwei Lügen. Die anderen Teilnehmer:innen sollten dann erraten, welche Information wahr ist und welche bloß ausgedacht waren.

Nach Ende des Spiels machten wir einen Rundgang durch unser Gebäude. Unsere Truppe besuchte jede Abteilung und erfuhr dort, wer hier arbeitet und welche Aufgaben bearbeitet werden.

Chaos-Spiel

Als wir unsere Erkundungstour beendet hatten, machten wir uns auf den Rückweg in Richtung Projektraum. Hier angekommen erklärten wir den Schüler:innen die Regeln des anstehenden Spiels. Beim sogenannten Chaos-Spiel haben wir im Vorfeld ganz viele Zettel mit Code-Wörtern im Haus versteckt. Diese sollten die Schüler:innen finden und zurück zum Spielleiter bringen. Diese Aufgabe hat Christian übernommen, der mit den passenden Fragen und Antworten zu den Codewörtern im Projektraum auf die Teams mit ihren Zetteln wartete. Die beiden Teams wurden jeweils von Laura und mir unterstützt. Wurde ein Zettel gefunden und abgegeben, bekamen die Schüler eine Frage rund um die ALTE OLDENBURGER gestellt. Alle Fragen ließen sich hierbei entweder durch kurzes Suchen im Internet oder durch das Fragen von Personen im Gebäude beantworten. Wurde die Frage richtig beantwortet, durfte ein Team-Mitglied würfeln und dementsprechend die Spielfigur weiter in Richtung Ziel bewegen. War die Antwort falsch, musste man ein Feld zurückgehen.

Nach Ende des „Chaos-Spiels“ wartete noch ein weiteres Highlight auf die Schüler:innen: das Kicker-Turnier. Hier wurde nun 2 vs. 2 um den Sieg gespielt. Nach einem spannenden Finale zwischen den Teilnehmer:innen wurden Laura und ich auch zu einem Duell gegen die Schüler:innen herausgefordert. In diesem mussten wir uns den anscheinend sehr geübten Schüler:innen geschlagen geben.

Wieder im Projektraum angekommen gab es für alle Teilnehmer:innen noch ein paar Süßigkeiten als Belohnung. Damit war der Zukunftstag auch schon beendet und alle Schüler:innen sind nach Hause gefahren oder noch zu ihren Eltern an den Arbeitsplatz gegangen.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Zukunftstag!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).

8 + 2 =