Azubis auf dem Stoppelmarkt

Stoppelmarkt 2019

Am Montag, den 19.08.2019 war es endlich wieder so weit, der lang ersehnte Stoppelmarkt stand vor der Tür. Auch wir von der ALTE OLDENBURGER waren wie jedes Jahr auf dem Markt vertreten und freuten uns bereits Wochen vorher darauf. Im Folgenden berichte ich, wie der Stoppelmarktsmontag bei uns abläuft.

Beginn

Die meisten Mitarbeiter arbeiten bis ca. 11 Uhr und machen sich dann auf den Weg zum Stoppelmarkt. Ob zu Fuß, mit Rad oder gemeinsam mit dem Stoppelmarktsbus, irgendwie kommen alle auf dem Marktgelände an. Natürlich bleiben auch einige Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen, um den Versicherungsbetrieb weiterhin aufrecht zu erhalten.

Auf dem Stoppelmarkt

Auf dem Gelände angekommen machen sich die meisten Kollegen direkt auf den Weg zum Beckmann-Zelt, da dort wie in jedem Jahr ein extra Bereich für uns eingerichtet wurde. An der entsprechenden Theke erhalten alle Mitarbeiter kostenlose Getränke. Das Thekenpersonal erkennt uns dabei an den ALTE-OLDENBURGER-T-Shirts, die an dem Tag natürlich nicht fehlen dürfen. Die Rechnung der Getränke wird aus der Betriebsgemeinschaftskasse bezahlt, in die jeder Mitarbeiter monatlich einen kleinen Betrag einbezahlt.

Durch das Zusammentreffen der Mitarbeiter ergibt sich für Viele die Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen, die man sonst nicht so häufig antrifft. Doch besonders für unsere neuen AOzubis war das Treffen besonders, da sie die Möglichkeit hatten, die vielen neuen Kollegen besser kennenzulernen.

Ende

Wie lange man in dem Zelt bleibt, ist jedem selbst überlassen. Doch da wir an diesem Tag sogar eine Zeitgutschrift von einem halben Tag bekommen, sollte man einige Stunden dortbleiben.

Wir AOzubis waren noch lange im Beckmann-Zelt und haben dort ordentlich gefeiert. Natürlich eroberten einige von uns auch noch zusammen mit anderen Kollegen die Tanzfläche, denn was wäre schon ein Stoppelmarktsabend ohne Tanzen? Auch wenn wir gerne noch länger gefeiert hätten, mussten wir uns irgendwann vom Stoppelmarkt verabschieden, da die meisten von uns am Dienstag arbeiten oder sich bereits früh auf den Weg zur Berufsschule machen mussten.

Doch alle hatten wie jedes Jahr wieder viel Spaß und die Vorfreude auf nächstes Jahr ist groß.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).