Arbeitsplatz

Mein EDV-Praktikum bei der ALTE OLDENBURGER in Vechta

Hallo, mein Name ist Johanna und im Rahmen meines zweiwöchigen Praktikum habe ich mich dazu entschieden, ein Praktikum bei der ALTE OLDENBURGER zu machen. Da mir der Informatikunterricht in der Schule sehr viel Spaß macht, habe ich natürlich ein Praktikum in der EDV-Abteilung gemacht um den Alltag eines Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung kennenzulernen.

Wie das Praktikum ablief, erzähle ich euch in meinem folgenden Blogbeitrag.

Der erste Tag

Nachdem ich von meinem Praktikumsleiter Stefan abgeholt wurde, habe ich gleich die gesamte Abteilung kennengelernt. Mir wurde das ganze Gebäude von den Azubis gezeigt, die mich auch während meines Praktikums betreut haben. Nach einer kurzen Besprechung über den Ablauf der kommenden zwei Wochen durfte ich meinen Computer selbst verkabeln. Anschließend habe ich mein eigenes Benutzerkonto bekommen und konnte somit eigenständig an meinem Arbeitsplatz arbeiten.

Checkliste Praktikum in der EDV-Abteilung

Aufgaben während des Praktikums

Während meines Praktikums durfte ich zu allen Projektmeetings mitkommen. Ich habe die gesamten zwei Wochen die Azubis bei ihrer Arbeit begleitet. In die Java-Programmierung bin ich eingestiegen, indem ich ein Java-Tutorial bearbeitet habe, das auch die Azubis am Anfang ihrer Ausbildung bearbeiten müssen. Zusammen mit dem Azubi Leon habe ich an einem Malroboter mit dem Minicomputer „Calliope“ gearbeitet, den wir dann anschließend programmiert haben.

Malroboter mit dem Calliope Mini

Am Ende der zwei Wochen, haben wir noch ein Vorstellungsgespräch simuliert. Das wird mir dabei helfen, mich auf zukünftige Vorstellungsgespräche vorzubereiten.

Praktikumszeiten

Gearbeitet habe ich von 8:30 Uhr bis 15 Uhr. Mittagessen konnte ich im Betriebsrestaurant „Twenty Seven“ mit den anderen Kollegen. Hier gab es jeden Tag eine leckere Auswahl zwischen drei Hauptmahlzeiten, einer Suppe oder einer Salatbar. Auch mitgebrachte Speisen konnten in einer der Mikrowellen aufgewärmt werden. Weil ich aus Vechta komme, bin ich aber auch mal nach Hause gefahren und habe das Mittagessen mit meiner Familie verbracht.

Abschluss des Praktikums

Am Ende des Praktikums habe ich noch ein Abschlussgespräch mit Stefan durchgeführt. Von ihm habe ich Feedback zum Praktikum erhalten und hatte außerdem die Möglichkeit, selbst meine Einschätzung zu den Praktikumsinhalten zu geben. Anschließend habe ich ein Praktikumszeugnis erhalten und konnte wohlverdient in den Feierabend gehen.

Feedbackbogen zum EDV-Praktikum in Vechta

Fazit

Während meines Praktikums habe ich viel über den Beruf des Anwendungsentwicklers gelernt. Ich habe auch einen tiefen Einblick bekommen, was die AO als Ausbildungsbetrieb bietet und wie der Ausbildungsalltag aussieht.

Ich durfte selbstständig arbeiten und wurde viel von den Azubis mit eingebunden. Die Kollegen waren sehr nett und hilfsbereit, wenn man mal nicht weiterwusste. Außerdem hat die Zusammenarbeit mit den Kollegen sehr viel Spaß gemacht, sodass die zwei Wochen sehr schnell vorbei waren.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).