Gebäude der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

Praktikum bei der Öffentliche Versicherungen Oldenburg

Im zweiten Ausbildungsjahr absolviert jeder AOzubi für den Bereich Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen ein viermonatiges Praktikum bei der Öffentlichen Versicherung Oldenburg. Wie dieses Praktikum umgesetzt wird, besonders in der Zeit des Covid-19-Virus, erzählen wir dir heute in folgendem Blogbeitrag.

Alltag in der Agentur

In den verschiedenen Agenturen variieren die Öffnungszeiten zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr. In dieser Zeit liegt eine Mittagspause, abhängig von der Agentur, von ungefähr zwei Stunden. Die Arbeitszeiten waren am Anfang eine große Umstellung, da wir bei der ALTE OLDENBURGER keine festen Arbeitszeiten, sondern einen Gleitzeitrahmen von 6:30 Uhr bis 20:00 Uhr haben. Dennoch gewöhnten wir uns schnell an die neuen Arbeitszeiten.

Eine weitere Umstellung ist der persönliche Kundenkontakt, welcher bei der ALTE OLDENBURGER sehr selten gegeben ist. Am Anfang des Praktikums startete die Mofa-Saison. Demnach hatten wir viel Kontakt zu diesem Bereich. Des Weiteren wurden uns die Sparten der Sachversicherung nähergebracht, welche auch Bestandteil des Reports sind. Was genau ein Report ist, wird im folgendem Abschnitt noch genauer erläutert.
Büro der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg

Covid-19-Virus – was nun?

Leider musste unser Praktikum nach sieben Wochen abgebrochen werden, da das Covid-19-Virus ausgebrochen ist. Ende März 2020 schlossen die Agenturen und es fand kein Kundenkontakt mehr statt. Bis Anfang Juni arbeiteten wir dann wieder bei der ALTE OLDENBURGER.

Nachdem sich die Lage etwas beruhigt hatte, konnten wir am 2. Juni das Praktikum für sieben Wochen wieder antreten. Dennoch mussten einige Hygienevorschriften eingehalten werden. Darunter fiel der Schutz aus durchsichtigen Plastikscheiben an jedem Bürotisch, das Desinfizieren der Hände, das Tragen von Masken für die Kunden und das Ausfüllen von Corona-Bögen, um sicherzustellen, dass der Kunde keinen Kontakt zu dem Virus hatte. Des Weiteren fanden häufig die Beratungen telefonisch statt, da viele Kunden den persönlichen Kontakt mieden. Dennoch wurde der Außendienst im Juni wiederaufgenommen und sofern der Kunde einverstanden war, wurden auch wieder Außendiensttermine vereinbart.

Der Report

Eine der Prüfungsleistungen in der Abschlussprüfung zum/r Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen ist das fallbezogene Fachgespräch. Die Grundlage dazu stellt der Report dar. Einer der beiden Reporte, die wir AOzubis während der Ausbildung schreiben, führen wir während unseres Praktikums bei der Öffentlichen Versicherung Oldenburg durch.

Bei einem Report geht es für uns AOzubis darum, eine betriebliche Fachaufgabe durchzuführen mit dem Ziel, die Durchführung und die Auswertung in einem dreiseitigen Report zu dokumentieren. Es geht nicht darum, ein wirtschaftliches Ziel zu erreichen. Der Hintergrund ist die Reflexion des eigenen Vorgehens und der Mehrwert, den man besonders aus der Vorbereitungs- und Durchführungsphase der Reportgespräche ziehen kann.

Da die ALTE OLDENBURGER eine reine Krankenversicherung ist, ist der Mehrwert für uns AOzubis umso größer. Der Report bietet uns die Möglichkeit, uns in einer anderen Sparte tiefgründig zu informieren, zu recherchieren und durch Kundenberatungsgespräche dieses Wissen auch zu festigen.

Arbeiten im Außendienst

Der Arbeitsalltag während unseres Praktikums bei der Öffentlichen Versicherung Oldenburg ist ein ganz anderer als bei der ALTE OLDENBURGER. Wir AOzubis arbeiten ausschließlich im Innendienst. Umso abwechslungsreicher ist es für uns, im Praktikum auch mal den Alltag eines Außendienstmitarbeiters mitzuerleben.

Die Außendiensttermine werden meist von den Innendienstmitarbeitern der Agenturen terminiert und vorbereitet. Der Außendienstler nimmt die Termine dann entweder in der Agentur oder beim Kunden zuhause wahr. Aufgrund der Corona-Pandemie hat allerdings auch das telefonische Beratungsgespräch sehr an Bedeutung gewonnen und wird viel von Kunden angenommen und gewünscht. Je nachdem, welche Kunden in dem jeweiligen Termin beraten werden und um welche Sparte es geht, dürfen wir AOzubis die Außendienstmitarbeiter auch zu Terminen begleiten. Die Nachbereitung der Termine wird dann wieder in der Agentur vorgenommen.

Für uns von der ALTE OLDENBURGER war dies eine sehr interessante und abwechslungsreiche Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).