Weiterbildung nach der Ausbildung

Fachwirt für Versicherungen und Finanzen

Die AOsbildung ist für mich seit etwa einem halben Jahr vorbei. Deshalb möchte ich euch heute einen kleinen Einblick geben, welche Möglichkeiten zur Weiterbildung ihr nach eurer Ausbildung bei der ALTE OLDENBURGER habt.

Seit November 2019 mache ich eine Weiterbildung zum Fachwirt für Versicherungen und Finanzen. Zwischen dem Abschluss meiner Ausbildung und dem Fachwirt hatte ich etwa 4-5 Monate Pause von der Schule. So konnte ich mich nach den Prüfungen erst einmal vom Lernen erholen und entspannt in die Weiterbildung starten.

Die Weiterbildung dauert grundsätzlich 2 Jahre und ihr absolviert diese neben eurem Beruf. Ihr geht wie in eurer Ausbildung zur Berufsschule BBS Wechloy zum Unterricht. Hier kommt die erste große Umstellung im Vergleich zur Ausbildung: Der Unterricht findet jeden Freitagabend und Samstagmorgen statt. In den Schulferien habt ihr nach wie vor schulfrei. Anfangs war das für mich schon eine große Umstellung, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und plane meine Termine am Wochenende immer so, dass ich alles gut unter einen Hut bekomme.

Im ersten Jahr werden alle Teilnehmer zusammen unterrichtet und im zweiten Jahr erfolgt die Spezialisierung. Hier werdet ihr gegebenenfalls aufgeteilt, je nachdem welchen Schwerpunkt ihr wählt.

1. Jahr

Im ersten Jahr liegt der Fokus auf „Steuerung und Führung im Unternehmen“, „Marketing und Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten für Privatkunden“, „Vertriebsmanagement“ sowie „Personalführung, Qualifizierung und Kommunikation“. So behandelt ihr dann beispielsweise folgende Themen:

  • Was ist überhaupt Marketing?
  • Wie betreibe ich Marktforschung?
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Personalführung

Dazu wiederholt ihr noch einmal alle Versicherungssparten, die ihr auch in der Schule gelernt habt. Vor der Zwischenprüfung trefft ihr euch noch einmal mit allen Dozenten und wiederholt alles bisher Gelernte. Die Zwischenprüfung findet ein Jahr nach Beginn statt, erfolgt schriftlich und alle Themenbereiche werden an einem Tag abgefragt. Diese Prüfung könnt ihr euch wie die Zwischenprüfung im zweiten Lehrjahr eurer Ausbildung vorstellen.

2. Jahr

Viel kann ich euch zum zweiten Jahr noch nicht sagen, aber ich werde euch grob zusammenfassen, was mich ab Januar 2021 erwarten wird.

Im zweiten Jahr spezialisiert ihr euch auf eines von drei Themengebieten. Euer Themengebiet wählt ihr bereits im ersten Jahr und ihr könnt euch zwischen „Kranken- und Unfallversicherungen“, „Lebensversicherungen und Betriebliche Altersversorgung“ und „Sachversicherungen für private und gewerbliche Kunden“ entscheiden.

Ich habe mich schon jetzt für den Baustein „Kranken- und Unfallversicherungen“ entschieden. Schwerpunkte sind dann im zweiten Jahr Produkt-, Risiko-, Schaden- und Leistungsmanagement. Am Ende des zweiten Jahres habt ihr dann noch einmal eine schriftliche und eine mündliche Prüfung.

Warum habe ich mich für den Fachwirt entschieden?

Ich habe mich hauptsächlich für den Fachwirt entschieden, weil ich mich nach meinem Abitur und meiner Ausbildung noch weiterbilden wollte. Für mich sollte nach der Ausbildung nicht Schluss sein.

Zudem bringt dir der Fachwirt viele weitere Chancen. Nach deinem Abschluss hast du automatisch die schriftliche Ausbildereignungsprüfung bestanden. Zum Ausbilderschein fehlt dir dann nur noch die mündliche Ausbildereignungsprüfung.

Der Fachwirt ist aber nicht die einzige Weiterbildungsmöglichkeit nach deiner Ausbildung. Folgende Weiterbildungsmöglichkeiten werden von der ALTE OLDENBURGER unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).