Azubi-Kanban-Board bei der ALTE OLDENBURGER

Daily Standup

Um einander auf den aktuellen Stand der Dinge zu bringen und eventuelle Hindernisse aus dem Weg zu räumen, haben wir IT-Azubis täglich ein Daily Standup mit unserem Ausbilder Stefan Macke. Was es damit auf sich hat und wie wir das Daily Standup gestalten, erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Was ist ein Daily Standup?

Die Idee kommt aus dem bekannten agilen Vorgehensmodell Scrum und soll dafür sorgen, allen Teammitglieder:innen eines Projektes über Fortschritte zu berichten und mögliche Hindernisse zu identifizieren. Erreicht wird das durch die Beantwortung folgender drei Fragen:

  • Was habe ich seit dem letzten Daily Standup gemacht?
  • Was werde ich bis zum nächsten Daily Standup noch machen?
  • Gibt es Hindernisse, die mich aufhalten?

Per Definition sollte dieses Meeting nicht länger als 15 Minuten dauern. Außerdem sollen dort keine technischen Diskussionen entstehen, da die Zeit sonst nicht eingehalten werden kann.

Wie sieht das bei uns in der Ausbildung aus?

Wir Azubis sind oft in unterschiedlichen Projekten und erledigen noch weitere kleinere Aufgaben nebenbei. Auch Stefan hat neben der Ausbildung noch viele weitere Aufgaben. Um da nicht den Überblick zu verlieren, ist so ein kurzes tägliches Meeting perfekt, um jeden darüber zu informieren, was man aktuell zu tun hat und wo es Probleme gibt. Das Daily Standup findet bei uns immer mittags für eine halbe Stunde statt.

Um noch einen besseren Überblick über die einzelnen Aufgaben zu bekommen, setzen wir zusätzlich ein Kanban-Board ein. Dafür schreiben wir die Aufgaben auf ein Post-It und kleben es in eine von drei Spalten:

  • Doing für Aufgaben, die zu der Zeit bearbeitet werden
  • Review für Aufgaben, die soweit fertig sind, aber noch nicht abgenommen wurden
  • Done für abgenommene Aufgaben

Dadurch wird schnell ersichtlich, ob eine Person zu viele oder wenige Aufgaben hat und kann bei der Verteilung weiterer Aufgaben berücksichtigt werden.

Kanban-Board fuer das Daily Standup
Kanban-Board im Azubi-Büro

Da wir für den Informationsaustausch nur ca. 20 Minuten brauchen, nutzen wir die letzten zehn Minuten für Prüfungsvorbereitung. Dafür hat Stefan Lernkarten vom U-Form Verlag für Teil 1 der Abschlussprüfung für Fachinformatiker:innen gekauft. Die Fragen decken die Inhalte für den ersten Teil der Abschlussprüfung ab. Dazu gehören politische, wirtschaftliche, soziale und technische Themen. In den verbleibenden zehn Minuten versuchen wir, drei solcher Lernkarten zu beantworten.

Lernkarten Teil 1 Abschlussprüfung vom U-Form Verlag
Lernkarten vom U-Form Verlag

Das Daily Standup ist nur ein kleiner Bestandteil des IT-Alltags bei der ALTE OLDENBURGER. Falls Du mehr über unsere tägliche Arbeit erfahren möchtest, lies dir gerne unseren Blog-Beitrag Alltag in der IT durch. Dort geben wir einen kurzen Einblick in die abwechslungsreichen Aufgaben eines IT-AOzubis.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).

88 − = 79