Stoppelmarkt 2022

Nach 2 Jahren ohne ihn war es endlich wieder so weit, am 15.08.2022 ging es zum Stoppelmarkt 2022. Die Vorfreude war dieses Jahr besonders groß bei allen und natürlich dürfen die Mitarbeiter*innen der ALTE OLDENBURGER auf dem Stoppelmarkt 2022 nicht fehlen. Wie der Montag bei uns so aussieht, verrate ich dir jetzt.

Wie der Tag so anfängt

Da der Versicherungsbetrieb auch an diesem Montag im Jahr weitergehen muss, sind die meisten Mitarbeiter*innen bis ca. 11 Uhr am Arbeiten. Danach geht es gemeinschaftlich zum Stoppelmarktgelände. Mit dem Fahrrad, mit dem Stoppelmarktbus oder auch zu Fuß begeben sich die Mitarbeiter in Richtung des Marktes. Natürlich bleiben einige Mitarbeiter auch in der Firma um das Tagesgeschäft am Laufen zu halten. Diese Kollegen*innen dürfen sich an diesem Tag über einen pauschalen Betrag aus Betriebsgemeinschaftskasse freuen, um sich mit Eis, Kuchen oder dergleichen zu versorgen.

Endlich auf dem Stoppelmarkt 2022

Wie jedes Jahr treffen sich die Kollegen*innen im Beckmann-Zelt. Hier ist auch dieses Jahr wieder ein eigener Bereich für uns eingerichtet, wo alle Mitarbeiter*innen an einer entsprechenden Theke kostenlose Getränke bekommen. Damit das Thekenpersonal uns auch erkennt, tragen alle das ALTE-OLDENBURGER-T-Shirt, welches auch für den Wiedererkennungswert nicht fehlen darf. Die Getränke werden aus der Betriebsgemeinschaftskasse bezahlt, in die jede(r) Mitarbeiter*inn jeden Monat einen kleinen Betrag einzahlt.

Nachdem der Stoppelmarkt und viele andere betriebsinterne Veranstaltungen die letzten 2 Jahre ausgefallen sind, war es für uns AOzubis die ideale Chance mit den Kollegen*innen ins Gespräch zu kommen und auch neue Gesichter kennen zu lernen.

Auch ein Montag geht zu Ende

Die Zeit geht, wenn‘s schön ist, bekanntlich immer extra schnell rum. So auch an diesem Tag im Zelt. Wie lange man dort mit dem Kollegen*innen bleibt, kann jeder für sich selber entscheiden. Da man allerdings einen halben Tag gutgeschrieben bekommt, kann man ruhig einige Stunden bleiben. Einige von uns mussten dienstags arbeiten, was uns jedoch nicht davon abhielt bis abends im Zelt zu feiern.

 

Auch wenn der Abschied wie jedes Jahr schwerfällt, freuen wir uns aufs nächste Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).

17 − 14 =