Gruppenfoto erste Lehrjahr 2019

Der erste Eindruck

Unglaublich, mittlerweile ist schon ein halbes Jahr für uns AOzubis Anna, Jennifer, Sebastian, Moritz, Mattes und mich (Neele) vorbei – damit ist die erste Hälfte vom 1. Lehrjahr bereits geschafft! Gerne berichten wir euch heute über die vergangenen Monate und unseren ersten Eindruck bei der ALTE OLDENBURGER.

Unser erster Tag!

Gestartet sind wir am 1. August 2019 um 9:00 Uhr. Zu Beginn fand ein gemeinsames Kennenlernen mit unseren Ausbildern Stefan und Ulrich statt. Neben der persönlichen Vorstellung, berichteten wir darüber, wie wir auf die ALTE OLDENBURGER als Ausbildungsunternehmen aufmerksam geworden sind. Stefan und Ulrich haben uns nach unseren Erwartungen gefragt und den geplanten Ablauf für die nächsten Monate vorgestellt.

Seit dem letzten Jahr stellt die ALTE OLDENBURGER all ihren AOzubis ein iPad zur Verfügung. Somit haben auch wir gleich zum Start unserer Ausbildung mit den Ipads arbeiten können. Wofür wir die iPads im Arbeitsalltag und in der Schule gebrauchen, erklärt euch Jennifer in ihrem Blogbeitrag iPads statt Papier.

Daraufhin folgte ein Rundgang durch das Unternehmen, wobei wir alle nochmal die Chance bekamen, uns in jeder Abteilung vorzustellen.

Zur Mittagszeit wurden wir dann eingeladen, gemeinsam im Betriebsrestaurant der AO TwentySeven zu essen.

Nach einer ausgewogenen Mittagspause ging es dann los: die Auftaktschulung begann. Das Lernen der Tarife (Voll- und Restkostenversicherung, Beihilfetarife, Zusatztarife etc.) sowie die Eingabe in das Bestandsführungsprogramm VERSIS startete. Zu Anfang schien es doch recht kompliziert, doch mit der Zeit gewöhnten wir uns an das Programm und die vorherigen Unklarheiten konnten direkt beseitigt werden. Falls doch mal Fragen aufkamen, standen uns unsere Schulungsleiter Christina und Ulrich, sofort zur Seite.

Prima war der Azubitreff. Dieser war  besonders hilfreich, um die anderen AOzubis kennenzulernen und mögliche Ängste oder Unklarheiten zu besprechen.

Die ersten Wochen

In den ersten Wochen bestimmte die Antragsschulung unseren Tagesablauf. Beginn war morgens um 7:30 Uhr und Schluss war meistens gegen 16.30 Uhr. Freitags durften wir sogar schon um 12:30 Uhr das Wochenende einläuten.
Des Weiteren wurden mit allen AOzubis Gruppenfotos gemacht. Unter der Rubrik Vorstellung oder auch auf der Startseite von AOsbildung.de kannst du diese Bilder finden. Hier kannst du dir einen kleinen Überblick verschaffen, wer vielleicht deine zukünftigen Arbeitskollegen/-innen sein könnten.

Ebenso durften wir den Vorstand bei einem herzlichen und sympathischen Gespräch kennenlernen und uns in dieser Runde vorstellen.

Da wir Versicherungsazubis am 15. August unsere Einschulung an der BBS Wechloy in Oldenburg hatten, durften Mattes und Moritz zu diesem Zeitpunkt bereits in die IT-Abteilung wechseln. Zukünftig ist es so geregelt, dass wir 2 mal pro Woche die Schule in Oldenburg besuchen. Für die IT-Azubis ist der Unterricht in Oldenburg an der BBS Harrentor im Blocksystem geregelt.

Ebenso fand im August der traditionelle Stoppelmarktsbesuch statt. Besonders schön war, dass man so die Chance hatte, mit den anderen Kollegen/-innen ins Gespräch zu kommen.

Der weitere Verlauf

Nachdem die Antragsschulung beendet war, wechselten wir in die entsprechenden Abteilungen. Hier sind wir jeweils einem Ansprechpartner zugeteilt, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit großer Freude und mit viel Arbeitseinsatz sind wir Versicherungs- und IT-Azubis nun dabei.

Mit eigenen Projekten wie zum Beispiel dem Klimaschutzprojekt dürfen wir aktiv auch in anderen Bereichen im Unternehmen mitwirken.

Wir sind glücklich, ein Teil der AO-Gemeinschaft zu sein, und sagen danke für die ersten schönen Monate und sind gespannt, was die Ausbildung weiterhin für uns bereit hält!

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).