Gruppenfoto

Start ins Unternehmen

Du kannst dir vorstellen, eine Ausbildung als Fachinformatiker/-in oder Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen zu beginnen oder hast dich bereits beworben, weißt aber nicht genau wie ein Tag bei der ALTE OLDENBURGER aussieht? Dann bist du hier genau richtig, denn heute stelle ich dir unseren (Aileen, Celina, Jule und Justin) Start in die Ausbildung vor.

Unser erster Tag

Los ging es am 1. August 2018 um 9:00 Uhr mit einem gemeinsamen Kennenlernen unserer Ausbilder Stefan und Ulrich. Hier haben wir uns beispielsweise noch einmal ausführlich vorgestellt (Hobbies, Wie bin ich auf die AO gestoßen?) und erste Informationen über den Ablauf der Ausbildung erhalten. Dann folgte ein Rundgang durch sämtliche Abteilungen, bei dem wir uns bei allen Kollegen kurz vorgestellt haben. Im Anschluss wurden wir zu einem gemeinsamen Mittagessen in das Betriebsrestaurant TwentySeven der AO eingeladen.

Am Nachmittag ging es dann richtig los – die Antragsschulung begann. Während wir von da an sehr viel Neues gelernt haben und einiges über das Unternehmen erfahren durften, hatten wir immer die Gelegenheit Fragen zur Ausbildung zu stellen. Hilfreich war hierzu auch das Azubitreffen, bei dem wir uns mit den anderen Auszubildenden austauschen und auch über mögliche Ängste oder Unklarheiten sprechen konnten.

Die ersten Wochen

Auf Grund der Antragsschulung hatten wir einen geregelten Tagesablauf: Begonnen haben wir immer um 7:30 Uhr und Schluss war um ca. 16:30 Uhr. Freitags konnten wir sogar schon um 12:30 Uhr das Wochenende einläuten. Des Weiteren kam es zu einem Termin, bei dem neue Gruppenfotos mit uns und den Auszubildenden der höheren Lehrjahre gemacht wurden. Diese findest du unter anderem in der Rubrik Vorstellung oder auch auf der Startseite von AOsbildung.de.

Auch den Vorstand konnten wir bereits zu Beginn unserer Ausbildung bei einem freundlichen und entspannten Gespräch kennenlernen. Hier haben wir uns noch einmal vorgestellt und unsere ersten Eindrücke mit dem Vorstand geteilt.

Da die Schule in diesem Jahr schon früh begann und meine Azubi-Kollegen aus dem 1. Jahr dann zwei Mal pro Woche nach Oldenburg zur BBS Wechloy mussten, durfte ich an diesen Tagen bereits in die EDV-Abteilung gehen. Hier konnte ich meinen Arbeitsplatz einrichten und auch die Kollegen, mit denen ich die nächsten drei Jahre am meisten Kontakt haben werde, besser kennenlernen.

Weiteren Anschluss an die Betriebsgemeinschaft fanden wir auf dem Stoppelmarkt in Vechta, wo sich viele der Kollegen am Montag trafen.

Ende der Antragsschulung

Nach Beendigung der Antragsschulung stand der Wechsel in die jeweiligen Abteilungen endgültig an. Für Aileen, Celina und Jule war der Antrag/Vertrag und für mich die EDV-Abteilung der neue Arbeitsplatz.

Auch wenn wir nun in unterschiedlichen Abteilungen arbeiten, haben wir immer noch Kontakt miteinander: Weiterhin treffen wir uns bei verschiedenen Schulungen oder verbringen die Mittagspause zusammen. Natürlich trifft man sich bei Azubi-Veranstaltungen wie der Jobmesse oder dem vor kurzem veranstalteten Tag der offenen Ausbildung.

Schreibe einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Die eingegebenen Daten werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert (siehe Datenschutzerklärung).